Weimar-Werk Schriftzug und Logo Weimar-Werk-Banner Weimar-Werk-Banner Weimar-Werk-Banner
News and Olds...
Treffer 1 bis 5 von 17
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-17 Nächste > Letzte >>
Hightlights

Omnibusanhänger W701

... werden Sie sagen. Doch - in Weimar wurden auch Omnibusanhänger hergestellt, wie beigefügte Dokumente beweisen. Der Kaufvertrag enthielt folgende Beschreibung: "Omnibusanhänger, Typ W 701, mit 22 Sitz- und 10 Stehplätzen,...[mehr]

Hightlights

01.06.85 Bedienanweisung HT140

Die hier angezeigte Bedienanweisung des HT140 stammt aus dem Jahr 1987. Der HT140 wurde als Gerät für die DDR - Landwirtschaft entwickelt und sollte die "Mechanisierung" der Landwirtschaft unterstützen. Dabei heißt HT...[mehr]

Hightlights

01.01.93 Bedienhandbuch M1000A

Das hier angezeigte Bedienhandbuch des M1000A stammt aus dem Jahr 1993. Noch als Geschäftseinheit der Weimar-Werk GmbH entwickelte die spätere Weimar-Werk Baumaschinen GmbH den T188 zum M1000 weiter. Zu dem komplett neuen...[mehr]

Hightlights

01.09.08 Seilzugaggregat SZ24

Noch 1960 wurden Maschinen hergestellt, um ohne Traktoren Felder zu pflügen. Das kannte man vorher nur mit Dampfmaschinen. Und das waren Erzählungen aus lang vergangenen Zeiten. Das Prinzip blieb das gleiche. An beiden Seiten...[mehr]

Hightlights

18.10.08 Der Startschuss ist gefallen ...

Der Startschuss ist gefallen, die neue Internetpräsenz zum Thema Weimar-Werk wird sich in den nächsten Tagen und Wochen füllen. Damit ist eine lange Durststrecke überbrückt, die sich durch einen Systemwechsel ergab. Etliche...[mehr]

Treffer 1 bis 5 von 17
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-17 Nächste > Letzte >>

... Fortsetzung

19.08.11

Datensammlung "Arbeitswerkzeuge aus Weimar"

Arbeitswerkzeuge für in Weimar produzierte Bagger in einer Datensammlung

Das Wichtigste für Bagger und Lader sind die Arbeitswerkzeuge, denn bekanntlich ist das Gerät am Ausleger zu Ende. Traditionell wurden im Weimar-Werk auch die Arbeitswerkzeuge für die Maschinen entwickelt, getestet und verkauft. Auch sind Arbeitswerkzeuge bei der Ausrüstung der Maschine ein nicht unerheblicher Kostenfaktor. Deshalb wurden die Anschlussmaße zum Anbau der Arbeitswerkzeuge vom T174 an bis in die Neuzeit der Hydrema-Produktion beibehalten, auch wenn die Arbeitswerkzeuge heutzutage im Allgemeinen über Schnellwechsler getauscht werden. Die im Film über den T188 gezeigte Zeit für einen Wechsel eines Arbeitswerkzeugs kann damit natürlich weiter verkürzt werden.

Es wurde eine Vielzahl von Arbeitswerkzeugen im Weimar-Werk, aber auch von Zulieferern entwickelt. Zu jedem dieser Werkzeuge wurde auch eine technische Dukumentation erstellt. Für 17 Arbeitswerkzeuge wurden diese im 148 Seiten starken Buch "Datensammlung Arbeitswerkzeuge aus Weimar" zusammengetragen.