Marktplatz

Auf meinen Marktplatz finden Sie alles, was ich herstelle oder wenn mehrfach vorhanden im Original, zur Verfügung stellen kann. Da alle selbst hergestellten Dinge in Kleinauflagen gefertigt werden, kann es wegen erforderlicher Bindearbeiten oder anderer Verhinderungen manchmal etwas dauern, bis die Lieferung möglich ist. Zur Nachfrage und Bestellung nutzen Sie bitte nachfolgende E-Mailadresse:
Info [at] Weimar-Werk [dot] de
Bitte bestellen Sie per Mail unter Angabe der Bestellnummer(n). Für verschiedene Abmessungen (Plakate) oder Medien (Original, Reproduktionen, Versand auf Datenträger) gibt es unterschiedliche Bestellnummern. Sie erhalten dann eine Proforma-Rechnung mit dem genauen Rechnungsbetrag unter Berücksichtigung der Versandkosten.

Mehr lesen

Zur Sache

Was erwartet Sie auf diesen Seiten - werden Sie sich fragen, wenn eine Seite mit "VEB" beginnt. Es ist aber nun einmal so, dass die Menschen der Region noch immer vom Mähdrescherwerk oder vom Weimar-Werk reden, obwohl beide Namen nur jeweils eine kurze Zeit der korrekte Namen eines Industriegebietes am Rande der von Hochkultur bestimmten Stadt Weimar waren. Bereits 1898 begann man Eisenbahnwaggons an dieser Stelle zu bauen. In wechselvoller Geschichte setzt sich das bis 1952 fort, ehe man den Wechsel in der Produktion hin zu Landmaschinen und Bautechnik vollzog. Mit der politischen Wende in der DDR endete die Geschichte des Industriestandortes nicht, obwohl sich das einige Kulturbürger der Stadt Weimar so vorgestellt haben. Im Jahr 1998 gab es eine 100 Jahrfeier und im Jahr 2008 eine 110 Jahrfeier des Industriegebietes. Ein Ende ist nicht in Sicht. Es lohnt sich also, sich mit diesem Stück Industriegeschichte zu beschäftigen. Dem soll diese Website dienen.