Übersicht Filme

Die Filme stehen als DVDs im PAL Format zur Verfügung. Diese entstanden hauptsächlich aus digitalisierten VHS Filmen, die trotz Nachbearbeitung nicht mit modernen HD Ansprüchen verglichen werden können. Fast alle Filme sind über die verschiedenen Seiten verteilt im Kleinformat schon zu sehen und können so schon einmal in Augenschein genommen werden.

BildTitelBemerkungenCD/DVD
Download
PAL DVD Werbebotschaften-13 Werbefilme - T174-2, T185 und T188-Leistung ist Kraft und Geschwindigkeit Bestellnr.: 1000210,00 €
PAL DVD Werbebotschaften-23 Werbefilme - Weimar und ein Kombinat, Kleiner Kran mit großer Leistung, Bedienungsanleitung des T188 Bestellnr.: 1000310,00 €
PAL DVD Werbebotschaften-33 Werbefilme - Kartoffelernter aus Weimar, E686 Elektronik und Kartoffeln, K754 Kartoffelaufbereitungsanlage Bestellnr.: 1001810,00 €
PAL DVD Werbebotschaften-43 Werbefilme - Kartoffelerntetechnik - Alles aus einer Hand, Moderne Maschinen-rationelle Ernte, K760 Kartoffelaufbereitungsanlage Bestellnr.: 1001910,00 €
PAL DVD Werbebotschaften-56 Werbefilme - M1000, M1520 und WL830 auf der Baustelle am Reichstag, Ausstellung Constructa in Rumänien, Videothek: T188, T188 in der Puszta, T174-2A in Ghana Bestellnr.: 1002010,00 €
PAL DVD Werbebotschaften-65 Werbefilme - Weimar und ein Kombinat, Weimar-Werk GmbH-Produktvorstellungen, Kathastrophenschutzübung im Weimar-Werk, Weimar-Werk Maschinenbau GmbH: RL2000, RBL4000, RAL5100, RTLS2500 und RTU5500, Kombinat Fortschritt: Nahrungsmittel effektiv produzieren Bestellnr.: 1002110,00 €
PAL DVD Werbebotschaften-73 Werbefilme - Mähdrescherwerk Weimar: Mähdrescher E175, Mähdrescher aus Bischhofswerda, Mähdrescherwerk Weimar: B750 - Maulwurfdrainmaschine Bestellnr.: 1002210,00 €

Zur Sache

Was erwartet Sie auf diesen Seiten - werden Sie sich fragen, wenn eine Seite mit "VEB" beginnt. Es ist aber nun einmal so, dass die Menschen der Region noch immer vom Mähdrescherwerk oder vom Weimar-Werk reden, obwohl beide Namen nur jeweils eine kurze Zeit der korrekte Namen eines Industriegebietes am Rande der von Hochkultur bestimmten Stadt Weimar waren. Bereits 1898 begann man Eisenbahnwaggons an dieser Stelle zu bauen. In wechselvoller Geschichte setzt sich das bis 1952 fort, ehe man den Wechsel in der Produktion hin zu Landmaschinen und Bautechnik vollzog. Mit der politischen Wende in der DDR endete die Geschichte des Industriestandortes nicht, obwohl sich das einige Kulturbürger der Stadt Weimar so vorgestellt haben. Im Jahr 1998 gab es eine 100 Jahrfeier und im Jahr 2008 eine 110 Jahrfeier des Industriegebietes. Ein Ende ist nicht in Sicht. Es lohnt sich also, sich mit diesem Stück Industriegeschichte zu beschäftigen. Dem soll diese Website dienen.